Action Faking - Stürzen Sie sich in Aktionen, die Ihnen nicht helfen?

"Nur weil Sie beschäftigt sind, heißt das nicht, dass Sie produktiv sind"

Bevor wir zu diesem Artikel kommen, möchte ich sagen, dass alles, was in diesem Artikel

erwähnt wird, meine persönlichen Erfahrungen widerspiegelt und ich die volle Verantwortung für die Handlungen und Fehler trage, die ich in der Vergangenheit gemacht habe. Und ja, auch mir kann es passieren, dass ich unnötige Aktivitäten mache, erst heute Morgen habe mich dabei ertappt.

Sie verbringen zehn Stunden Ihres Tages damit, an Ihrem Geschäft, Ihrer Arbeit, Ihren Aufgaben

oder was Sie auch immer beschäftigt, zu arbeiten, und am Ende des Tages fühlen Sie sich trotzdem so, als wäre rein nichts nach vorne gekommen. Sie fühlen sich unerfüllt, sind von sich selbst enttäuscht und manchmal einfach nicht gut genug, um erfolgreich zu sein.

Nehmen wir an, Sie entscheiden sich dafür, sich Hilfe zu suchen. Entweder Sie kaufen sich ein paar Selbsthilfebücher wie "Think and Grow Rich" von Napoleon Hill oder Sie fangen einfach an, sich einige motivierenden Podcasts oder auch nur meine täglichen Geschichten auf Instagram

anzuhören. Ihre Motivation steigt, Sie erstellen einen Plan und führen ihn bis zum Ende aus.

Aber Sie stecken immer noch fest. Wie kann das sein?

Haben Sie schon einmal von „Action Faking“ gehört? Manche Menschen stecken fest und wissen

nicht, wie sie vorankommen sollen. In ihrem Trott unternehmen sie nichts, um ihre Situation zu verbessern. Andere Menschen verfallen stattdessen in eine Art Aktionismus. Sie fangen an, Informationen zu sammeln und Inhalte zu konsumieren, ihre Wohnung zu putzen, sich besser zu kleiden usw.. Am Ende scheinen beide Arten von Menschen trotzdem wieder auf dem selben Punkt zu landen, an dem sie vorher befanden. Was nun?

Die Lösung für das Problem ist einfacher als wir denken, aber dennoch schwer umsetzbar, weil es sowohl eine emotionale als auch eine physische Anstrengung erfordert, vor der wir uns tief im Inneren fürchten. Lassen Sie es mich von meiner Seite aus erklären, damit Sie sich ein besseres Bild davon machen können, was „Action Faking“ ist.

Mein Titel lautet "Business Coach", aber meine täglichen Aufgaben liegen im Folgenden:

  1. Nicht englische Muttersprachler zu coachen, um außergewöhnliche Präsentationen auf Englisch zu halten und erfolgreich kulturübergreifend zu kommunizieren.

  2. Ich coache Einzelpersonen in meinem Büro und konzentriere mich auf Themen wie das Gewinnen von Selbstvertrauen, die Beseitigung limitierender Glaubenssätze sowie dem Aufbau guter Beziehungen.

Das ist es, was ich tue. Obwohl ich das schon eine Weile mache, habe ich mich in Wahrheit auf

andere Dinge konzentriert, die nicht zu meinem Auftrag passten und meine Aktivitäten ausgebaut.

Mein Fall fiel unter den zweiten Typ von Menschen. Diejenigen, die massiv eingreifen und

versuchen, alles an einem Tag zu erledigen, so dass man sich am Abend erschöpft und genau dort wiederfindet, wo man angefangen hat.

Vor etwa drei Jahren merkte ich, dass meine Handlungen voller Energie waren, aber sie trieben mein Geschäft nicht voran, weil ich Angst hatte. Es stimmt, ich hatte Angst davor, ausgelacht zu werden (teilweise werde ich sogar heute noch von einigen für das belächelt, woran ich glaube und was ich im Leben erreichen will), Angst vor dem Scheitern, mein Deutsch war nicht gut genug, und die Liste ging weiter und weiter.

So sah ich zehn Stunden am Tag beschäftigt aus. Aufgaben, die nie endeten und mir den

Anschein gaben, beschäftigt zu sein, was ich auch war. Eines Tages stieß ich auf ein Zitat, das

besagte: "Nur weil man beschäftigt ist, heißt das nicht, dass man produktiv ist", und das traf

mich sehr hart, denn es stimmte und alles machte Sinn.

Es geht nicht darum, mein Wohnzimmer oder meinen Keller zu organisieren, es geht darum, das zu tun, was am wichtigsten ist, um meine am meisten gewünschten Ziele zu erreichen und mein Geschäft voranzubringen.

Heute hatte ich eine Liste vor mir mit dem, was für mein Geschäft getan werden muss, wie z.B. zwei Kunden zu kontaktieren, an der neuen Website zu arbeiten und ein paar potenzielle Kunden anzurufen. Als ich die Liste sah, war plötzlich der Drang da, das Sofa aufzuräumen und

Lebensmittel einkaufen zu gehen. Das ist die Scheinaktion, die mich von dem ablenkt, was

wirklich wichtig ist. Ich meine, wenn man kein Verkäufer ist, kann es schwierig sein, mit

potenziellen Kunden zu sprechen. Trotzdem ist es das, was wichtig ist.

Okay, jetzt haben Sie also Ihre Liste der Dinge, die Sie heute wirklich tun müssen, um

voranzukommen. Und was dann? Eine Möglichkeit, die Trägheit loszuwerden und es zu

erledigen, besteht darin, zuerst an Ihre Absicht zu denken. Was ist der Grund für diese

Aufgabe und was wollen Sie damit erreichen? Wenn das erledigt ist, ist es auch wichtig,

darüber nachzudenken, warum Sie es tun. Mit anderen Worten, über den "Sinn".

Für mich ist es zu meiner wichtigsten Aufgabe geworden, anderen dabei zu helfen, zu erkennen, wie großartig sie sind und diese Kraft zu nutzen, um die Welt, in der wir leben, zu verbessern. Das

ist der Auftrag, der mein Handeln antreibt. Jedes Mal, wenn ich ein anfängliches Unbehagen

bekomme, bringt mich diese Mission wieder auf den richtigen Weg und sagt mir, wie wichtig es

ist, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

Nachdem ich diesen Artikel beendet habe, werde ich weitermachen und die Dinge auf die

richtige Art und Weise erledigen. Die Einkäufe und mein Wohnzimmer können bis nach 17 Uhr

warten.

Wie sieht es mit Ihnen aus? Was wollen Sie wirklich erreichen?

Mit freundlichen Grüßen

Jeury Tavares


Danke Anna Pianka von Abakus für die Übersetzung


#leben_besser_machen #positivepsychologie #glück #wohlbefunden #erfülltesleben #glücklichwerden #mentailtrainer #persönlichkeitsentwicklung #sinn #fokus #mentor #disziplin #zeitmanagement #besserleben #positivesdenken #neuesleben #ziele


5 views
I Sometimes Send Newsletters